Kurden bei den Verhandlungen in Astana

Unklarheit herrscht derzeit über die Beteiligung der syrischen KurdInnen an den Verhandlungen über eine Friedenslösung in Syrien.
Offenbar ist derzeit der Stand der Dinge, dass die PYD nicht an den Verhandlungen in Astana teilnehmen wird, sehr wohl aber der Kurdische Nationalrat ENKS. Russische Medien melden zwar, dass die PYD zu einer Teilnahme bereit wäre. Türkische Medien melden allderings, dass die PYD nicht teilnehmen würde. Offenbar hat die Türkei darauf bestanden dei PYD auszuschließen. Auch andere VertreterInnen der Syrischen Demokratischen Kräfte (Syrian Democratic Forces, SDF), eines 2015 gegründeten Bündnisses der von der PYD gegründeten Volks- und Frauenverteidigungskräfte YPG und YPJ mit säkularen und linken arabischen, turkmenischen und christlichen Milizen, sind bislang nicht zu den Friedensgesprächen in Kazachstan eingeladen worden. Damit wäre ein wichtiger Akteur, der knapp 20% des syrischen Territoriums kontrolliert und der wichtigste Verbündete der USA im Bürgerkrieg darstellt, nicht in die politischen Gespräche eingebunden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s